Arukone Rätsel mit Lösung für Anfänger und Fortgeschrittene zum kostenlosen Ausdrucken oder zum Download.
Raetseldino.de

Arukone Rätsel mit Lösung zum Ausdrucken

Das Arukone ist ein beliebtes Logikrätsel aus Japan. Es ist wie das Hashiwokakeru eine Erfindung der japanischen Rätselzeitschrift Nikoli. Die Bezeichnung dieses Logikspiels ist dementsprechend eine japanische Abkürzung für das englische „Nummer Connection“. Auch die andere Bezeichnung für Arukone, Nanbarinku, ist eine Übertragung aus dem Englischen ( Number Link ).

Da beim Arukone auch mit Buchstaben gearbeitet wird, haben sich außerdem die Bezeichnungen Buchstabenbund oder ABC Connection eingebürgert. Weil es verschiedene Schwierigkeitsstufen gibt, ist dieses Logikrätsel für Kinder und Erwachsene gleichermaßen eine spannende Herausforderung. Dabei können sowohl zusätzliche Regeln als auch die Anzahl der Felder den Schwierigkeitsgrad deutlich erhöhen. Die Arukone Regeln haben wir Schritt für Schritt im unteren Bereich dieser Webseite zusammengefasst. Mit unseren Arukone bieten wir deshalb Groß und Klein einen spannenden Knobelspaß an!

Werbung
Werbung

Arukone Regeln

Hashiwokakero mit Lösung

Die Regeln des Arukone Rätsels sind recht einfach zu erlernen. Das macht den Einstieg in dieses japanische Logikspiel recht einfach. Die Grundlage bildet ein Gitter mit quadratischen Feldern. Die Anzahl der Felder variiert dabei stark von leichten bis hin zu schweren Rätseln. In dem Gitter sind Buchstaben- oder Zahlenpaare verteilt. Diese Paare sollen miteinander verbunden werden.

Für die Lösung gelten die folgenden Regeln. Die Linie, die die Felder verbindet, muss durchgehend sein. Da es nur zwei gleiche Zahlen oder Buchstaben gibt, darf an jedem belegten Feld nur eine Linie starten. Die Linien dürfen zwar über Eck gezogen werden, müssen jedoch immer senkrecht oder waagerecht verlaufen. Jedes freie Feld darf nur einen Linienzug enthalten. Linien dürfen also nicht parallel laufen oder sich gar kreuzen.

Um den Schwierigkeitsgrad dieser Logikrätselart zu erhöhen, kann man noch eine weitere Regel hinzunehmen. Diese besagt, dass alle freien Felder bei der Lösung einbezogen werden müssen. Beim fertigen Arukone darf also kein weißes Feld mehr leer sein.

Der Anfang lässt sich am besten mit einem Buchstaben- oder Zahlenpaar machen, für das es nur eine mögliche Verbindung gibt, die nicht alle weiteren Züge blockieren würde. Davon ausgehend lassen sich die folgenden Züge durch logische Überlegung finden.

facebook google plus twitter     Startseite | Unsere Banner und Button | Impressum | Datenschutz

Folgen Sie uns!